AdA ReZA Rehabilitationspädagogische Zusatzqualifizierung

Schulungssort: Erfurt






Ihr Nutzen

Seit August 2012 müssen Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, die in der Ausbildung Behinderter oder Benachteiligter beschäftigt sind oder beabsichtigen in diesem Bereich der beruflichen Bildung tätig zu werden, nach den Vorgaben der Rahmenregelung für die Ausbildung von behinderten Menschen gemäß § 66 BBiG / § 42m HwO den „Nachweis einer Rehabilitationspädagogischen Zusatzqualifizierung“ erbringen.

Das Konzept verbindet die Effektivität und Flexibilität von elektronischen Lehr-/Lerntechnologien und -formaten mit den Vorteilen direkter Kommunikation in klassischen Lehrformaten. Es kann bei der Vermittlung von theoretischen und dem Erlernen praktischer Fertigkeiten eingesetzt werden.

Mit diesem Seminar erwerben Sie einen Nachweis einer „Rehabilitationspädagogischen Zusatzqualifizierung“ (AdA ReZA) nach den Vorgaben der Rahmenregelung für die Ausbildung von behinderten Menschen. Dieses Seminar richtet sich an Personen, die im Rahmen der Ausbildung von Menschen mit Behinderung tätig sind und zusätzliche Kenntnisse benötigen, um den spezifischen Belangen der Zielgruppe gerecht werden zu können.

Ziel des Lehrgangs ist ein qualifizierter Nachweis über die Kenntnisse der Inhalte zu den gesetzlichen Rahmenbedingungen für die Ausbildung von behinderten Menschen gemäß § 66 / § 42m HwO. Die Teilnehmer/innen sollen dabei zusätzlich ihre handlungs- und praxisorientierte rehaspezifischen Kompetenzen erweitern, um im Umgang mit den ihnen anvertrauten behinderten Auszubildenden sicherer zu werden und um diese im Ausbildungsprozess adäquat begleiten und fördern zu können.


Zielgruppe

Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, die

  • bereits in der Ausbildung Behinderter oder Benachteiligten beschäftigt sind und eine rehabilitatorische Zusatzqualifikation nachweisen müssen
  • beabsichtigen, in diesem Bereich der beruflichen Bildung tätig zu werden.

Unsere Leistungen

Der Lehrgang gliedert sich auf in eine über das Internet erreichbare Lernplattform mit medial umgesetzten Skripten

  • Präsenzzeiten beim Bildungszentrum
  • Tutoriell begleitete Selbst- und Onlinelernphasen
  • Interdisziplinäre Projektarbeit in der Institution sowie Präsentation der Projektarbeiten

Lehrgangsinhalte

In der Zusatzqualifizierung soll die Beschäftigung mit den unten aufgeführten Inhalten im Umfang von mindestens 320 Stunden nachgewiesen werden.

Nach der Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) vom 22.06.2012 gliedern sich die Weiterbildungsinhalte in insgesamt acht Kompetenzfelder auf:

  • Kompetenzfeld I
    Ausbildung junger Menschen mit Behinderung – Reflexion betrieblicher Ausbildungspraxis
  • Kompetenzfeld II
    Pädagogische und didaktische Aspekte in der Ausbildung junger Menschen mit Behinderung
  • Kompetenzfeld III
    Medizinische und diagnostische Aspekte in der Ausbildung junger Menschen mit Behinderung
  • Kompetenzfeld IV
    Psychologische Aspekte in der Ausbildung junger Menschen mit Behinderung
  • Kompetenzfeld V
    System der beruflichen Rehabilitätation
  • Kompetenzfeld VI
    Recht
  • Kompetenzfeld VII
    Arbeitswissenschaftliche Aspekte in der Ausbildung junger Menschen mit Behinderung
  • Kompetenzfeld VIII
    Interdisziplinäre Projektarbeit/Praxistransfer

Prüfung/Zertifikat

Abschlusspräsentation der Projektarbeit, Prüfung beim BZT Bildungszentrum Erfurt
Zertifikat des BZT Bildungszentrums

Durchführung

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Teilnehmer/innen begrenzt.
Den Lehrgang führen wir bereits mit mindestens 9 Teilnehmern/innen durch.

Termin + Dauer

  • Durchführungszeitraum: 07.10.2022 bis 04.02.2023 in Erfurt
  • 12 Präsenztage mit der Möglichkeit, zeitweilig auch im virtuellen Klassenzimmer teilzunehmen.
  • Durchführungsort: Erfurt

Die Lehrgangsteilnehmer/innen erhalten zu Beginn einen detaillierten Zeit- und Inhaltsplan zum Lehrgangsablauf.

Ort

BZT Bildungszentrum Erfurt

Lehrgangskosten

€ 2.290,- inkl. Online-Studienmaterial
zzgl. eigener Übernachtungs- und Fahrtkosten

Unsere Seminare sind nach § 4 Nr. 22 UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Ratenzahlung

Bei der Zahlungsart „Ratenzahlung“ überweisen Sie uns 4 gleiche Raten in Höhe von € 572,50 alle 2 Monate




    Kursanmeldung:

    Kontaktdaten Kursteilnehmer*innen (TN)

    Rechnungsanschrift


    Sicherheitsabfrage. Bitte rechnen Sie:



    Datenschutz: